Akcenta top

Swap - Geschäfte

Was ist ein SWAP?

Der Währungsswap ist eine Kombination des Spot- und  Forwardgeschäftes. Es handelt sich um eine Vereinbarung über den Ein- oder Verkauf einer Währung gegen eine andere und gleichzeitig mit Rückverkauf und -einkauf zu einem in Zukunft im Voraus festgelegten vereinbarten Kurs.

Wozu dient der SWAP?

Standardmäßig wird der Swap zur  Überbrückung von temporärem Liquiditätsmangel in  einer Währung bei gleichzeitigem Liquiditätsüberschuss in anderer Währung benutzt. Als Beispiel kann folgende Situation dienen. Falls der Importeur oder Exporteur fehlerhaft die Zahlungsziele des künftigen Inkassos oder die Verbindlichkeiten abgeschätzt hat, und gleichzeitig bereits gegen Inkasso/Zahlung das Forward-Geschäft abgeschlossen hat, gibt es die Möglichkeit der Verlängerung (den Abschluss des Geschäftes zu verschieben) oder der Verkürzung (vorzeitige Abwicklung des Geschäftes) mittels Swap.

Bedingungen für die Durchführung eines SWAP:

  • Abschluss eines Rahmenvertrages
  • Sie sind gesetzlich verpflichtet, eine LEI-Nummer zu haben
  • Die Zusammensetzung der Finanzmittel oder die Festlegung der Dealing Limits
  • Die Mindestsumme eines Handelsvorganges beträgt 10.000 EUR oder die entsprechende Summe in  einer anderen Währung

Durch den Abschluss des Forward-Geschäftes bekommt das Unternehmen sofort die Sicherheit des künftigen Wechselkurses, für den in 3 Monaten (d.h. am 30.6.) die Währungskonvertierung realisiert werden wird. Es handelt sich um  eine ideale Lösung, wenn der Forward Kurs mit  der erwarteten Entwicklung der Wechselkurse übereinstimmt und  ist ein geeignetes Instrument hinsichtlich der finanziellen Firmenplanung.
Falls der Importeur oder Exporteur die Fälligkeit der künftigen Inkassos oder Verbindlichkeiten ungenau abschätzt und  gleichzeitig bereits gegen das Inkasso/die Verbindlichkeit ein Forward-Geschäft abschließt, gibt es die Möglichkeit der Verlängerung (das Abgleichen des Geschäftes verschieben) oder Verkürzung (vorzeitiges Abgleichen des Geschäftes) des Forwards mittels Swap. Die Bedingungen und das Prinzip der Preisfestsetzung des Swap ist genauso wie bei dem Forward, d.h. der Forward Kurs unterscheidet sich vom Spotkurs um die Forward Punkte.

BEISPIEL
Kunde Exporteur (basierend auf  dem Forward-Beispiel):
Der Kunde soll auf der Grundlage der ursprünglichen Parameter, zu  denen der ausländische Abnehmer zum 30.6. 100.000 EUR bezahlen soll, mit Forward abgesichert werden, d.h. er muss zum 30.6. 100.000 EUR liefern. Der Abnehmer teilte mit, dass sich die Zahlung für die Lieferung um  14 Tage verspätet, so  schließt der Kunde ein Swap-Geschäft ab und verlängert die Fälligkeit des ursprünglich vereinbarten Forwards um  14 Tage. Zum  30.6. kauft er 100.000 EUR zum aktuellen Kurs ein, somit  gleicht er den ursprünglich vereinbarten Forward aus und gleichzeitig verkauft er 100.00 EUR mit  einer neuen Fälligkeit von 14 Tagen. Der Wert des neuen Forward-Kurses basiert auf  dem aktuellen Kurs, angepaßt um  Forward-Punkte.

Fallbeispiel:

Geschäft  Datum  Typ der Operation  Summe in Eur Geschäftsseite Valuta
Kurs
EUR/CZK
Vereinbarung  30. 3.  Forward  100.000  Verkauf  30. 6. 27,00
Ausgleich  30. 6.  Swap/Spot  100.000  Einkauf  30. 6.  27,21
Vereinbarung  30. 6.  Swap/Forward 100.000  prodej  14. 7.  27,208

Im Falle, dass umgekehrt die Firma die Zahlung für  ihre Ware früher erhält, kann der bestehende Forward oder Swap zum Teil oder vollständig abgerechnet werden . 

Die Verwendung eines Swap kann auch dann in Frage kommen, wenn das Unternehmen einen Überschuss einer Währung und  im Gegensatz zum Bedarf an einer anderen Währung hat, die sie für Zahlung Ihrer fälligen Verbindlichkeiten benötigt. Mittels Swap kann man zwei Operationen (Spot und  Forward) durchführen, wobei die notwendige Währung vorübergehend durch den Verkauf überschüssiger Währung eingekauft wird. Zum  festgesetzten künftigen Datum wird dann mit dem im Voraus vereinbarten Kurs ein umgekehrter Wechsel durchgeführt.

Möchten Sie mehr über unsere Dienstleistungen und Produkte wissen?
Schreiben Sie uns an
+49 692 551 144 94   
Warschau - AKCENTA CZ ist in Polen seit 2011 tätig
Zusammenhängende Links
Ausführliche Informationen über die Dienstleistung
 
AKCENTA CZ a.s. trägt keine Verantwortung für jegliche Schäden oder entgangenen Gewinn, die jeglichen Personen durch die Verwendung der Informationen und Angaben, die auf dieser Webseite oder im Marketingmaterial der Gesellschaft enthalten sind, verursacht worden sind. AKCENTA CZ a.s. weist darauf hin, dass der Abschluss von auf dieser Webseite oder im Marketingmaterial angeführten Termingeschäften Risiken beinhaltet, mit denen sich der Klient in breitestmöglichem Maß vertraut zu machen hat, sie zu verstehen, zu erwägen und eventuell weitere Informationen einzuholen hat. Ausführlichere Informationen über die Termingeschäfte betreffenden Risiken sind auf der Webseite von AKCENTA CZ a.s. angeführt: Mit dem Abschluss von Termingeschäften verbundene ausgewählte Risiken. Auskunft über die Risiken erteilen ebenfalls die Mitarbeiter der Gesellschaft AKCENTA CZ a.s.
AKCENTA CZ
das größte Zahlungsinstitut
in Mitteleuropa
Ich will Kunde werden
33.000
Kunden
20
mehr als
Jahre Erfahrung
Durch die Benutzung dieser Webseite sind Sie mit dem Speichern und der Benutzung der Cookies-Dateien einverstanden. Mehr über den Personaldatenschutz.