Akcenta top

Was ist eine Währung?

Im umgangssprachlichen Sinne weiß jeder instinktiv, was eine Währung ist. Doch was bedeutet der Begriff „Währung“ in der Finanzwirtschaft?

Staaten sind einerseits politisch organisiert, andererseits ist es aber auch notwendig, dass das Geldwesen innerhalb eines Staates eine einheitliche Ordnung aufweist. Somit bezeichnet die Währung die Ordnung des Geldwesens eines Staates, die vor allem das Münz- und Notensystem betrifft. Mit dem Begriff Währung bezeichnet man demnach das gesetzliche Zahlungsmittel eines Staates. Eine Währung liegt in der Regel unter der Kontrolle der staatlichen Zentralbank und/oder des Finanzministers.

Letztendlich sind Währungen ein anerkanntes Tauschmittel, um den Handel zu erleichtern. Statt dem Handel in Naturalien erfand die Menschheit in grauer Vorzeit das Geld. Währungen sind somit als vereinfachende Option zu sehen, um den Tausch von Gütern abzuwickeln.

Was ist der Unterschied zwischen Geld und Währung?

Geld ist zunächst ein allgemeiner Begriff und dient als Recheneinheit, um den Tauschwert einer Ware zu bestimmen. Es handelt sich somit um einen Maßstab, um den Wert einer Ware zu bezeichnen. Damit einher geht die Zahlungsmittelfunktion von Geld.

  • Inländische Währung bezeichnet das gesetzliche Zahlungsmittel, dass innerhalb des Hoheitsgebietes eines Staates verbindlich ist.
  • Fremdwährungen sind somit Währungen, die außerhalb des Hoheitsgebietes eines Staates Gültigkeit haben.

Welche Währung hat welches Land in Europa?

Der europäische Kontinent umfasst derzeit 48 unabhängige Staaten. Innerhalb der Europäischen Union haben sich viele Staaten auf eine gemeinsame Währung verständigt. Der Euro ist somit die wichtigste Währung in Europa. Zudem haben einige Staaten, wie zum Beispiel Montenegro, den Euro als Währung eingeführt, obwohl es kein offizielles Abkommen mit der EU gibt.

Ein Blick auf die Landkarte des Kontinents zeigt folgendes Bild:

Land

Währung

ISO-Code

Albanien

Albanischer Lek

ALL

Andorra

Euro

EUR

Belgien

Euro

EUR

Bosnien und Herzegowina

Konvertible Mark

BAM

Bulgarien

Leva

BGN

Dänemark

Dänische Kronen

DKK

Deutschland

Euro

EUR

Estland

Euro

EUR

Finnland

Euro

EUR

Frankreich

Euro

EUR

Griechenland

Euro

EUR

Irland

Euro

EUR

Island

Isländische Kronen

ISK

Italien

Euro

EUR

Kasachstan

Tenge

KZT

Kosovo

Euro

EUR

Kroatien

Kuna

HRK

Lettland

Euro

EUR

Liechtenstein

Schweizer Franken

CHF

Litauen

Euro

EUR

Luxemburg

Euro

EUR

Malta

Euro

EUR

Moldau

Moldauischer Lew

MDL

Monaco

Euro

EUR

Montenegro

Euro

EUR

Niederlande

Euro

EUR

Nordmazedonien

Denar

MKD

Norwegen

Norwegische Kronen

NOK

Österreich

Euro

EUR

Polen

Zloty

PLN

Portugal

Euro

EUR

Rumänien

Leu

RON

Russland

Rubel

RUB

San Marino

Euro

EUR

Schweden

Schwedische Kronen

SEK

Schweiz

Schweizer Franken

CHF/CHE

Serbien

Serbischer Dinar

RSD

Slowakei

Euro

EUR

Slowenien

Euro

EUR

Spanien

Euro

EUR

Tschechien

Tschechische Kronen

CZK

Türkei

Türkische Lira

TRY

Ukraine

Griwna

UAH

Ungarn

Forint

HUF

Vatikanstadt

Euro

EUR

Vereinigtes Königreich

Britisches Pfund

GBP

Weißrussland

Belarus Rubel

BYN

Zypern

Euro

EUR

Wichtige internationale Währungen

Währungen in Asien & Ozeanien

Die wichtigsten Währungen in Asien und Ozeanien sind der Russische Rubel (RUB), der Japanische Yen (JPY) und der Renminbi / Chinesische Yuan (RMB).

Währungen in Nord- & Südamerika

Die wichtigste Währung in Nordamerika (und auch weltweit) ist zweifelslos der US-Dollar (USD). Aufgrund der Größe des Kontinentes ist aber auch der Kanadische Dollar (CAD) wichtig. In Südamerika dominiert derzeit noch der US-Dollar. Es gibt aber intensive Bestrebungen, entweder den Brasilianischen Real (BRL) als Leitwährungen zu etablieren oder eine eigene gemeinsame südamerikanische Währung zu schaffen, den Sucre. Der Sucre ist bislang aber nur ein theoretisches Modell. Ziel ist es in beiden Fällen, die Dominanz des US-Dollars zu brechen.

Währungen in Afrika

In West- und Zentralafrika lautet das offizielle Zahlungsmittel CFA-Franc BCEAO (XOF) bzw. CFA-Franc BEAC (XAF). Dabei handelt es sich um zwei verschiedene Währungen, die mit identischem Wechselkurs an den Euro gebunden sind. In Westafrika ist CFA die Abkürzung für „Communauté financière d’Afrique“ (Afrikanische Währungsgemeinschaft). In Zentralafrika bezeichnet CFA „Coopération finacière en Afrique centrale“ (Zentralafrikanische Währungskooperation). Beide Währungen werden zusammen als CFA-Franc-Zone bezeichnet.

Die wichtigsten Währungen auf der Welt

Mit Leitwährung bezeichnet man wichtige Zahlungsmittel, um internationale Transaktionen abzuwickeln. Für viele Staaten ist die Leitwährung zudem wichtig als Reservewährung, um damit in den Devisenhandel einzugreifen.

Der US-Dollar und der Euro sind die beiden Leitwährungen auf der Welt, wobei der US-Dollar immer noch klar dominiert. Insbesondere ist hierbei wichtig, dass Erdölgeschäfte verbindlich in US-Dollar abgewickelt werden (Petrodollar). Die Bedeutung des US-Dollars ist aber konstant leicht rückläufig, während der Euro immer bedeutsamer wird.

Weitere wichtige internationale Zahlungsmittel sind das Britische Pfund (GBP), der Japanische Yen (JPY) sowie der Renminbi / Chinesische Yuan (RMB). Durch das konstante Wirtschaftswachstum in China sind in den kommenden Jahrzehnten weitere Verschiebungen zu erwarten.

Sie wollen eine Überweisung oder Zahlung ins Ausland tätigen? Wir helfen Ihnen!

Mit einem Geschäftskonto bei AKCENTA können Sie Zahlungen in 19 verschiedenen Währungen durchführen und empfangen.

Wir bieten unseren Kunden eine Auswahl an folgende Währungen:

Die wichtigsten Informationen über Währungen:

Möchten Sie mehr über unsere Dienstleistungen und Produkte erfahren?
Schreiben Sie uns an
+49 (0) 30 88 78 65-23   
AKCENTA
das größte Zahlungsinstitut
in Mitteleuropa
KUNDE WERDEN UND VORTEILE SICHERN
39.000
Kunden
20
mehr als
Jahre Erfahrung